Veröffentlicht in Stress reduzieren, Stressmanagement und Zeitmanagement, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Work-Life-Balance: Kind und Karriere
Kostenloses Stock Foto zu allein, ausruhen, bett

Sorgen, Stress, Wechseljahre, kleine Kinder… Viele Frauen kommen nachts schwer zur Ruhe

Nicht einschlafen zu können oder nachts immer wieder aufzuwachen und sich herum zu wälzen, diese Schlafstörungen sind nervig. Sie können sogar krank machen, depressiv, dick oder unkonzentriert. Wir regelmäßig schlecht schläft, fühlt sich am nächsten Tag wie gerädert. Nach beispielsweise zehn Nächten hintereinander mit nur 6 Stunden Schlaf, befindet man sich was Leistungsvermögen, Reaktionsgeschwindigkeit, Gedächtnis und Urteilskraft anbelangt, in einem Zustand, als hätte man 1 Promille Alkohol im Blut. Was fanden Forscher heraus.

Schlafstörungen können dabei viele Ursachen haben. Manchen lässt das Kind nachts nicht schlafen oder Sorgen und Stress halten uns wach. Unter druck fällt es schwer, abends abzuschalten und in den Schlaf zu finden. Gleichzeitig verstärken zu wenig Bewegung und Kaffee die innere Unruhe noch.

Ohne schlechtes Gewissen einschlafen

Manchmal fallen einem auf dem Sofa die Augen zu und liegen wir im Bett springt das Gedanken Karussell an. An Schlaf ist nicht mehr zu denken.

Berufliche und privater Stress bereitet häufig Schlafprobleme. Doch guter Schlaf lässt sich vorbereiten. Schaffen Sie eine klare Trennung zwischen Alltag und Nachtruhe. Zum Beispiel ein eigenes Einschlafritual. Das Handy rechtzeitig ausschalten, die Gedanken, die einen beschäftigen aufschreiben, dann das Zimmer gut durch lüften und im Bett noch ein paar Seiten lesen. Nach ein paar Wochen wird die Zeit, die man lesend im Bett verbringt zwar kürzer, doch dafür klappt das einschlafen umso besser.

Hier einige Tipps, um besser einzuschlafen.

Schlaf Smoothie

Ein Mix aus Hafermilch oder Milch und Bananen macht müde. Bananen sind reich an Tryotophan. Der Körper bildet aus diesem Eiweißstoff Melatonin, das Schlafraum Moon. Hafer Milch beruhigt durch Kalium die Nerven. Dafür 200 ml Hafer Milch mit einer Banane in den Mixer geben und anschließend etwas erwärmen.

Schokolade zum schlummern

Auch Kakao wirkt Blutdrucksenkend  und gilt als natürliches Schlafmittel. Zusammen mit sauer Kirschsaft, der Melatonin enthält, wirkt die Schokolade gleich doppelt. Trinkschokolade oder Kakaopulver nach Geschmack in Mandel Milch oder Milch geben, erwärmen und zwei Esslöffel sauer Kirschsaft hinzugeben.

Seminartipp:

Frauen in Balance: erfolgreich in Beruf und Familie

Karriere gestalten. Familie managen. Alltag organisieren. Termine und Orte: Karriere gestalten. Familie managen. Alltag organisieren.

Foto von Ketut Subiyanto von Pexels