Frauen in Balance

Beiträge mit Schlagwort ‘Selbstmanagement’

Brigitte-Studie 2017: Frauen wollen unabhängig sein – Karriere wichtiger als Kinder

Lebensentwürfe von Frauen und Männer gleichen sich immer weiter an

Eine neue Studie beweist: Die berufliche Karriere ist Frauen heute genauso wichtig wie den Männern. Dahinter treten Kinder und Haushalt deutlich zurück. Faktisch erledigen aber die Frauen trotz Berufstätigkeit hauptsächlich die traditionellen Hausarbeiten. Das schlägt auf die Stimmung: Und da ist dann die Politik gefragt.

Ein interessanter Beitrag dazu findet sich au RTL Next

Und wenn Du mehr erfahren möchtest:

Exklusiv für Frauen: Leistungsfähig bleiben ohne auszubrennen

Termine und alle weiteren Informationen, erhältst Du bei der Haufe Akademie

Praktische Übungen, Denkanstöße und Tipps in diesem Seminar bieten Ihnen zahlreiche Impulse, wie Sie sich Freiräume schaffen, die persönliche Energie stärken und so einem Burnout vorbeugen können. Für eine gelungene Vereinbarkeit von Beruf und Familie, ohne dass Sie sich dabei permanent überfordern.

Ich freue mich, wenn wir uns dort sehen würden!

Advertisements

Den Alltag entschleunigen – Schritt 1: sich einen Überblick verschaffen

Liebe Leserin,

61 % der Frauen in Deutschland möchten in diesem Jahr Stress abbauen, so die Ergebnisse einer Forsa Umfrage. Wie sieht Deine Bilanz nach einem dreiviertel Jahr aus?

NImm Dir doch einmal deinen Kalender zur Hand und gehe die letzten Woche durch. Wie geht es Dir bei jedem dieser Punkte?

Wird Dein Atem ruhig oder schneller?

Bist Du gelassen oder angespannt?

Lächelst Du oder beisst du die Zähne aufeinander?

Fühlst Du dich wach und fit oder eine lähmende Müdigkeit?

Erinnerst Du dich gerne daran zurück oder willst du lieber schnell weiter zum nächsten Punkt?

Am besten malst Du hinter jeden Tag ein Symbol, vielleicht einen Smiley.

Schaue Dir nun dden Kalender nochmals an. Du siehst nun sehr gut, was dir in der vergangenen Woche gut getan hat und was nicht.

Nun geht es darum, weniger von dem zu machen, was Dich unter Druck setzt, dir Energie raubt, Kraft und Zeit kostet. Dafür mehr von dem zu tun, was Dir Spass macht, was dein Leben schöner macht.

Viel Spass beim Umsetzen!

 

P.S. und wenn Sie mehr erfahren möchten: Seminartipp: Frauen in Balance: Erfolgreich in Beruf und Familie – Karriere gestalten. Familie managen. Alltag organisieren. Mit den Herausforderungen des Berufs- und Familienlebens erfolgreich, zufrieden und ausgewogen umgehen. Die nächsten Termine an der Haufe Akademie sind:

  • 27. & 28.11.2017 Frankfurt
  • 8. & 9.3.18 Hamburg
  • 6 & 7.6.2018 Köln

 

Willst Du auch immer alles perfekt machen?

Liebe Leserin,

vielen Mütter geht es sicherlich ähnlich – wir wollen immer alles perfekt machen. Dieser Anspruch an uns selber ist ganz typisch… leider.

Wir wollen möglichst in allen Bereichen top sein. eine tolle Mutter, die perfekte Frau, Tochter, Freundin, Sportlerin, Geliebte, Schwester ….sein und natürlich auch noch im Beruf geschätzt werden.

So viel Perfektion kann nur eins machen: unsympathisch und einen völlig auslaugen

Von den dunklen Ringe unter den Augen,  drohenden Magengeschwüren und so weiter mal ganz zu schweigen.

Ab heute bin ich endlich nett zu mir!

Am Morgen trödeln die Kinder weidereinmal und haben alle Zeit der Welt? Auf dem Weg zur Kita stehst Du nachmittags schon wieder im Stau? Und der Kuchen für das Kindergartensommerfest ist auch verbrannt?

Was schiefgegangen ist, lässt sich nicht mehr ändern. Selbst dann nicht, wenn wir uns im Stillen immer wieder Vorwürfe deswegen machen. Auch wenn es absurd klingt im ersten Moment: besser ist es die ganze Sache aus einer anderen perspektive zu betrachten. Aus Fehlern kann man lernen. In der Strasse ist eine neue Baustelle und deshalb der lange Stau – besser ich fahre demnächst eine andere Strecke und vermeide den Stillstand. Die Kinder trödeln wieder einmal? Bei Sabine Bohlmann gibt es lustige Tipps über fliegende Teppiche und redende Zahnbürsten, die die Sache mit Humor nehmen.

Schau optimistisch nach vorn. Meine Erfahrung ist, dass für jede Tür, die sich schliesst, eine neue öffnet.

Behalte den Überblick

Denn wer alles perfekt machen will, verzettelt sich schnell. Am Ende sind wir dann völlig ausgelaugt und in Zeitnot. Dinge bleiben unerledigt und alles wächst einem über den Kopf. Besser, Du betrachtest das Geschehen aus der Vogelperspektive. So behältst du das grosse Ganze besser im Auge.

Erkenne Deine Talente

Andere erreichen alles viel leichter, ist Dein Eindruck? Denen gelingt es so leicht und man selber muss ständig kämpfen. Statt sich mit anderen zu vergleichen, sollten wir unsere eigenen Stärken und Talente hervorheben und stolz darauf sein. Was kannst Du besonders gut? Sich ständig mit anderen zu vergleichen und im Wettkampf zu stehen, schafft nur unnötigen Druck. Sehr viel besser ist es doch, sich die eigenen Stärken sich vor Augen zu führen.

Machbar oder nicht?

Die eigenen Ziele zu hoch zu setzen, lässt einen leider immer wieder scheitern. Frage Dich deshalb bevor Du ein neues Projekt startest oder übernimmst, ob dieses wirklich realistisch ist. Wer gleich realistisch an Dinge herangeht, erspart es sich, später noch einmal nach unten zu korrigieren. An einem Tag voller Termine im Job, willst Du vielleicht auch noch beim Kindergarten Sommerfest mit selbsgemachten Cupcakes glänzen? Oder noch bessr Cakepops, diese Dinger gelingen mir zumindest nie. Ein solches Projekt sollte noch mal überdacht werden, um nicht an den eigenen Erwartungen zu scheitern. Vielleicht wird der Tag dann ohne den Druck mit selbstgemachtem glänzen zu wollen, viel entspannter und der schnelle Nudelsalat ist ein voller Erfolg.

Überlege also vorher, was das Schlimmste wäre, was passieren könnte. Wie ginge es dann weiter? Würden bei dem Sommerfest wirklich alle mit dem Finger auf einen zeigen, weil der Kuchen gekauft und nicht selbstgebacken ist? Muss es zur Geburtstagsfeier zu Hause ein perfektes Menü sein oder reicht nicht auch ein Pasta Buffet, bei dem sich jeder seine Lieblingssosse nehmen kann? Das haben wir z.B. letztens gemacht und es war ein voller Erfolg.

In diesem Sinne wünsche ich allen eine schöne Woche!!

28. und 29.6.2017: Seminar exklusiv für Frauen Sommer Campus mit exklusivem Rahmenprogramm

Exklusiv für Frauen: Leistungsfähig bleiben ohne auszubrennen

Die eigenen Ressourcen neu entdecken

Voller Terminkalender, immer mehr Aufgaben, Stress, immer höhere Erwartungen der Unternehmen. Sie fühlen sich erschöpft, gereizt oder wie unter Dauerstrom. Sie kommen schlecht zur Ruhe, körperliche Beschwerden schleichen sich ein. Doch leistungsfähige Unternehmen brauchen leistungsfähige Mitarbeiterinnen, die mit ihren Ressourcen sinnvoll haushalten. Mehr Belastbarkeit und Motivation, dazu weniger Stress. In diesem Training lernen Sie, wie Sie den Kopf wieder frei bekommen, neue Energien tanken und Methoden für mehr Balance im Berufsalltag.

IMG_7806-001-600x444

Das erwartet Dich im Seminar

  • Stressauslöser und Stressverstärker erkennen, dem eigenen Stress auf die Spur kommen
  • Was raubt Dir Kraft, was spendet Kraft?
  • Wo bleibt Deine Zeit?
  • Grundlagen des Selbst- und Zeitmanagements
  • Was bedeutet das für Deinen Umgang mit dir und deiner Zeit?
  • Frauen von heute, brennen ohne auszubrennen
  • Was sind Deine Ziele?
  • Raus aus der Dringlichkeitsfalle: Grenzen setzen. Prioritäten definieren. Dem Tagesgeschäft die Stirn bieten.
  • Resilienz – Wie stärke ich meine Widerstandskraft?
  • Nein sagen
  • Die Kunst der kleinen Pause – Mit Auszeiten, Bewegung und Entspannungstechniken den eigenen „Akku“ wieder aufladen.
  • Achtsamkeit – Die eigenen Ressourcen entdecken, Kraftquellen im Alltag finden und nutzen.
  • Neue Perspektiven, Lösungsstrategien und Visionen entwickeln

Das exklusive Rahmenprogramm

Eröffnungsabend mit Live-Musik der Band „De Swingers“
Lerne in lockerer ungezwungener Atmosphäre die anderen Teilnehmer des Sommer-Campus kennen und erweiter Dein persönliches Netzwerk.

Bierverkostung am 27.6.2017

„Abendimpuls mit Marianne Rinker „Resilienz —so stärken Sie Ihre persönliche Widerstandskraft“ am 28.6.2017
Wer resilientist, ist —wenn man es direkt aus dem Englischen übersetzt —elastisch, federnd und unverwüstlich. Wie ein junger Baum, der zwar fest verwurzelt ist, aber bei Sturm oder Hagel nachgeben kann, um sich bei Sonnenschein wieder voll aufzurichten. Wissenschaftler sagen, dass Resilienz teilweise angeboren und teilweise in der Kindheit geprägt wird. Die gute Nachricht: man kann Resilienz aber auch lernen und weiter aufbauen. Unsere Emotionen sind dabei die Ampeln unserer seelischen Verfassung. Lernen Sie mit einfachen Übungen mehr für sich zu tun. Dieser Impuls zeigt Ihnen, wie Sie mehr Energie und Stärke aus herausfordernden Momenten ziehen.“

Klosterführungam 29.6.2017

seminar_buchen-300x135

 

Veranstaltungsorte mit besonderer Atmosphäre

Hotel Kloster Haydau

Schon auf den ersten Blick spürt man, dass das Hotel Kloster Haydau einzigartig ist: Das Hotel kombiniert modernen Luxus mit dem mittelalterlichen Charme des angrenzenden Klosters. Die modernen Zimmer mit Holzböden und vom Boden bis zur Decke reichenden Fenstern verfügen über kostenloses WLAN. Einige Zimmer haben Balkon. Fernab des hektischen Alltags findet man hier ideale Voraussetzungen, um zu arbeiten und sich zu erholen. Das Hotel verfügt über ein geräumiges Restaurant mit regionalen Speisen und Schauküche.
Ein besonderes Highlight ist die stilvolle Bar, die in die ursprüngliche Klostermauer integriert ist. Bei schönem Wetter lädt die Barterrasse mit Blick in den Klostergarten zum Verweilen ein.

Hotel Kloster Haydau
In der Haydau 2
34326 Morschen

Tel. 05664 93910-0
www.hotel-kloster-haydau.de

Schlagwörter-Wolke