Frauen in Balance

Beiträge mit Schlagwort ‘beruflich’

Urlaubszeit ist Reisezeit, doch wie die Kinder bei Laune halten?

Silke Mekat Kind und Karriere Frauen in Balance Vereinbarkeit von Beruf und Familie reisen

Lange Autofahrten oder Flugreisen mit Kinder? Da heisst es bloss keine Langeweile aufkommen lassen, sonst wird der Start in den Urlaub für alle zur Qual.

Damit auf langen Urlaubsfahrten im Auto, Bus oder Zug keine Langeweile aufkommt,gibt es hier http://www.kinderspiele-tipps.de/html/spiele_unterwegs.html viele tolle Ideen.

Damit wird die Urlaubsreise mit den Kindern sicherlich viel entspannter.

Werbeanzeigen

Checkliste: Der erfolgreiche Wiedereinstieg in den Beruf

Den Wiedereinstieg nach der Elternzeit soll man frühzeitig planen. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gilt es zu gestalten, hört und liest man überall, aber wie soll das gehen? Was kommt auf einen zu?

In meinen Seminaren und in Gesprächen mit Kundinnen, ist die Rückkehr in den Beruf mit vielen Sorgen und Hemmnissen verbunden. Der Berufsalltag liegt weit zurück, ganz andere Dinge standen die letzten Monate im Mittelpunkt.
Viele fragen sich dann „Sehen die mich nicht nur noch als Mutter?“, „Wie verkaufe ich mich möglichst gut?“, „Wie komme ich überzeugend rüber?“ und „Ich darf nur ja nichts falsch machen, wenn ich nicht aufs berufliche Abstellgleis geraten will“. Schnell bauen sich gedanklich immer mehr Hürden auf.
Beim beruflichen Wiedereinstieg haben wir Frauen eine ganze Menge Hindernisse zu überwinden. Gut, wenn man das Gespräch mit dem Vorgesetzten oder der Personalabteilung vorbereitet. Sich Fragen stellt, diese beantwortet und auch mit dem Partner vorher einiges abklärt.
Denn hat man sich vor einem Gespräch über die berufliche Zukunft Gedanken gemacht und sich vorbereitet, so ist die Ausstrahlung eine ganz andere. Sie gehen gelassen, positiv und selbstsicher in solche Gespräche.
Eine gute Vorbereitung ist unverzichtbar.

Checkliste Elternzeit und beruflicher Wiedereinstieg:

  1.  Planen Sie Ihre Elternzeit vorab und bereiten Sie diese gut vor.
  2. Besprechen Sie konkrete Vereinbarungen mit Ihrem Vorgesetzten und halten Sie diese schriftlich fest.
  3. Halten Sie den Kontakt zu Kollegen und Vorgesetzten. Zeigen Sie Präsenz auf Fir-menfesten.
  4. Lesen Sie weiterhin die Fachpresse, das geht heute wunderbar über das Internet.
  5. Wenn Sie Ihr Kind gut untergebracht wissen, könnten Sie auch anbieten Krankheits- oder Urlaubsvertretung zu machen und so am Ball zu bleiben.
  6. Überlegen Sie sich ob sich (bei bestehender Betreuung für das Kind) die Elternzeit nicht auch für eine Weiterbildung nutzen lässt.
  7. Eltern sollten sich davon verabschieden, perfekt sein zu wollen. Kinder wollen keine perfekten Eltern, sondern authentische. Seien Sie verlässlich, echt, vertrauenswürdig und stehen Sie auch dazu, wenn Sie etwas überfordert.
  8. Besprechen Sie vor der Rückkehr in den Job mit Ihrem Partner, welche persönlichen, privaten und beruflichen Ressourcen zu ihrer Unterstützung, beruflichen Neuorientie-rung, Jobsuche oder Rückkehr in den alten Job vorhanden sind.
    o Teilzeit oder Vollzeit?
    o Arbeitsweise (festangestellt, Honorarbasis, von zuhause, usw.)
    o Wer betreut unser Kind?
    o Was, wenn das Kind oder wir krank sind?
    o Was passiert, wenn ein Elternteil auf Geschäftsreise oder Fortbildungen fährt?
    o Wie organisieren wir Schulferien?
    o Was, wenn die KiTa streikt?
    o Wie teilen wir Betreuung, Haushalt, innerfamiliäre Pflege und Zeit für Freunde und unsere Beziehung ein?
    o Wie ist unser soziales Netzwerk aufgestellt? Wer kann uns helfen?

Ich habe eine Blogserie über die Vorereitung des beruflichen Wiedereinstiegs geschrieben. Die Beiträge findest Du hier:

Den Wiedereinstieg bereits in der Elternzeit vorbereiten – gut geplant ist klar gewonnen Teil 1

Den Wiedereinstieg bereits in der Elternzeit vorbereiten – gut geplant ist klar gewonnen Teil 2: die eigene Perspektive klären

Den Wiedereinstieg bereits in der Elternzeit vorbereiten – gut geplant ist klar gewonnen Teil 3: Zielfindung

Den Wiedereinstieg bereits in der Elternzeit vorbereiten – gut geplant ist klar gewonnen Teil 4: die nächsten Schritte definieren

Den Wiedereinstieg bereits in der Elternzeit vorbereiten – gut geplant ist klar gewonnen Teil 5: machen Sie sich einen Zeitplan

Den Wiedereinstieg bereits in der Elternzeit vorbereiten – gut geplant ist klar gewonnen Teil 6: wie kann ein Wiedereinstieg in den Beruf mit Familienanschluss funktionieren?

In der Elternzeit den Wiedereinstieg planen

Herzliche Grüße

Silke Mekat

P.S. Ich freue mich auf Kontakt mit Dir in Form von Kommentaren, als Follower auf Facebook oder direkt bei mir Kontakt at Vereinbarkeit-von-Beruf-UND-Familie.info

P.P.S. Ankündigung: Silke Mekats 1. Buch erscheint im November 2015! Mehr Infos auf Haufe.de Elternzeit, Elterngeld plus und beruflicher Wiedereinstieg – inkl. Arbeitshilfen online

Auch interessant:

Coaching für den beruflichen Wiedereinstieg nach der Elternzeit – München

Schwanger im Job: Arbeitgeber müssen Schwangere für Untersuchungen freistellen

Wie geht Karriere mit Kind?

Work-Life-Balance: Statt schöner Worte, sollten Taten folgen

Mütter muten sich heute zu viel zu. Karriere gestalten. Familie managen. Alltag organisieren.

Familie UND Beruf – ich will beides, ich mache beides!

Vereinbarkeit von Beruf und Familie: Was kann ich tun, wenn mein Chef nicht mitspielt?

Schneller, besser, fitter, klüger lautet scheinbar die Devise in Deutschland

Raus aus dem alltäglichen Hamsterrad

Wenn ich gehe, dann gehe ich….

Liebe Leserin,
das kennst Du sicher auch: Du machst eine Sache, bist aber in Gedanken schon bei der nächsten und schauen gleichzeitig noch nach den Kindern, der Wäsche, dem Essen auf dem Herd…..

Und am Ende hat man das Gefühl gar nichts geschafft zu haben, fühlt sich ausgelaugt und müde.
Ich ertappe mich dabei regelmässig. Wie oft habe ich mir vorgenommen den Nachmittag ganz bewusst mit meiner Tochter zu verbringen, doch dann ist da noch das Abendessen, dass gekocht werden muss, die Waschmaschine schickt Piepser, dass sie fertig ist, eine Katze miaut und will ein Leckerli, hörbar kommt eine neue Email rein und schon bin ich überall – doch nirgends ganz.

Eine Geschichte passt dazu gut:

Ein Mann wurde einmal gefragt, warum er trotz seiner vielen Beschäftigungen immer so glücklich sein könne.
Er sagte:
„Wenn ich stehe, dann stehe ich,
wenn ich gehe, dann gehe ich,
wenn ich sitze, dann sitze ich,
wenn ich esse, dann esse ich,
wenn ich liebe, dann liebe ich …“
Dann fielen ihm die Fragesteller ins Wort und sagten:
„Das tun wir auch, aber was machst Du darüber hinaus?“
Er sagte wiederum:
„Wenn ich stehe, dann stehe ich,
wenn ich gehe, dann gehe ich,
wenn ich … “
Wieder sagten die Leute:
„Aber das tun wir doch auch!“
Er aber sagte zu ihnen:
„Nein –
wenn ihr sitzt, dann steht ihr gedanklich schon,
wenn ihr steht, dann lauft ihr in Gedanken schon,
wenn ihr lauft, dann seid ihr mit dem Kopf schon am Ziel.“

Vielleicht kann diese Geschichte helfen, den Alltag bewusster wahrzunehmen. Wir sollten uns einer Sache ganz widmen, statt ständig drei Dinge gleichzeitig erledigen zu wollen, Denn meist gelingt keine davon richtig, wir haben das Gefühl, dass die Zeit einfach nicht ausreicht und die Menschen um uns herum merken sehr wohl, dass wir gar nicht richtig bei ihnen sind.

Herzliche Grüße

Silke Mekat

Familie UND Beruf – ich will beides, ich mache beides!

Liebe Leserin,
Du bist gerne berufstätig und willst es auch nach der Elternzeit sein?

Du willst nicht einfach so in die Elternzeit gehen, ohne dir Gedanken über die Zeit danach zu machen?

Du fragst dich vielleicht, ob du es dir überhaupt leisten kannst beruflich kürzer zu treten? Vor allem, wenn Du solche Artikel auf Facebook und Co liest:

Möchtest Du wissen, wie das Abenteuer Kind und Beruf funktionieren kann?

Hast Du Lust schon während der Elternzeit am beruflichen Wiedereinstieg zu arbeiten?

Karrierekick Kind ja oder nein?

Herausfinden und nutzen von persönlichen, privaten und beruflichen Ressourcen zu Ihrer Unterstützung, beruflichen Neuorientierung, Jobsuche oder Rückkehr in den alten Job.

Entwickele mit meiner Unterstützung Deine persönlichen Erfolgsstrategien für den Wiedereinstieg!

Was Du mit einem Coaching zum Wiedereinstieg erreichen kannst:

  • den Weg zurück in den Beruf nicht allein gehen, sondern über einen längeren Zeitraum hilfreiche Tipps und Anregungen sowie professionelle Begleitung erhalten
  • Gespräche mit dem Vorgesetzten gewinnbringend vorbereiten, gut vorbereitet sein und kompetent auftreten
  • Die richtige Betreuung für Dein Kindes finden und Termine in Kitas optimal vorbereiten
  • die eigenen Gedanken, Werte und ggf. Rollenvorstellungen reflektieren
  • den Blick auf Deine Wünsche, Stärken und dein Können lenken
  • neue berufliche Ziele so zu formulieren und die Schritte dorthin so zu definieren, dass sie zu Dir passen
  • Optionen durchzuspielen, um sich entweder für den alten Job neu zu organisieren, oder berufliches Neuland zu betreten
  • mit Zeit- und Stressmanagement Kind und Karriere unter einen Hut zu bekommen

Durch die Geburt eines Kindes ändert sich alles im Leben

Werte, berufliche Wünsche und das Leben als Paar, alles erfährt eine Wende. Viele, die früher beruflich erfolgreich waren, stellen sich dann die Sinnfrage: Ist mein Job wirklich der, den ich will und mir von meinem Leben erträume? Wie bekomme ich Familie und Karriere unter einen Hut?

In einem Coaching findest Du die Zeit und Ruhe, mit einem kompetenten Gesprächspartner Ihre Vorstellungen, Ziele und Pläne zu besprechen. Entwickele den Mut und die Struktur Deinen eigenen Weg zu gehen.

Ich freue mich auf Kontakt mit Dir in Form von Kommentaren, als Follower auf Facebook oder direkt bei mir Kontakt@Vereinbarkeit-von-Beruf-UND-Familie.info

Herzliche Grüße

Silke Mekat

Schlagwörter-Wolke