Frauen in Balance

Beiträge mit Schlagwort ‘attraktiver Arbeitgeber’

Das Elterngeld wird digital

Das Elterngeld wird von fast allen Eltern in Anspruch genommen, soll in Zukunft auch online beantragt werden können.

Die Pilotphase startet mit Berlin und Sachsen. Die Bundesfamilienministerin Franziska Giffey startete gemeinsam mit den Bundesländern Berlin und Sachsen die „Pilotphase mit Antragsassistenten“ zur Digitalisierung des Elterngeldes. Weitere Länder folgen im Laufe des Jahres. Die Digitalisierung des Elterngeldes ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur generellen Digitalisierung von Familienleistungen. Weniger Bürokratie und mehr Zeit für die Familie – lesen Sie hier weiter: Schrittweise zur kompletten Digitalisierung 

 

So wird aus der Herausforderung Elternzeit eine Chance, die Mitarbeiterzufriedenheit zu erhöhen, den Unternehmenserfolg sicherzustellen
und Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden.

 

Haufe_Elternzeit_Elterngeld_plus_und_beruflicher_Wiedereinstieg_inkl_Arbeitshilfen_online_Silke_Mekat

Inhalt

  • Den beruflichen Ausstieg vorbereiten und den Wiedereinstieg nach der Elternzeit strukturiert gestalten.
  • So halten Personaler den Kontakt zu Mitarbeitern während der Babypause.
  • Modelle und Unterstützungsmaßnahmen für den Wiedereinstieg.
  • Damit der Neustart klappt: Organisation, Zeitmanagement und Flexibilität bei unvorhergesehenen Ereignissen.

Vorteile
Mit allen Neuerungen des Elternzeitgesetzes, das zum 1. Juli 2015 in Kraft tritt.
Vier-Stufen-Konzept: So können Unternehmen das Thema Elternzeit zur Mitarbeiterbindung nutzen.
Leitfäden zu allen wichtigen Mitarbeitergesprächen rund um die Babypause für Personaler, sowie hilfreiches Material für die Mitarbeiter.
Arbeitshilfen online: Musteranschreiben, Ablaufpläne und Checklisten.

Zielgruppe
Personalmanager, Führungskräfte, Unternehmer und Geschäftsführer in KMUs.

Autorin: Silke Mekat

Amazon Rezension:

Mitarbeiter bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen, kann ein wichtiger Faktor sein, um Fachkräfte zu binden. Dabei spielt die Elternzeit eine wichtige Rolle. Wie diese sich nutzbringend für Arbeitnehmer und Unternehmen organisieren lässt, zeigt Silke Mekat in Ihrem Buch.

Elternzeit gemeinsam planen und vorbereiten

Ein Schlüsselfaktor zum Gelingen der Elternzeit besteht darin, den Kontakt zwischen Unternehmen und Mitarbeiter zu halten und zu organisieren. Die Autorin gliedert die Organisation der Elternzeit in vier Phasen, die sie ausführlich und anschaulich beschreibt. Sie bietet einen zuverlässigen Überblick über die Grundlagen und alle Fristen. Viele Checklisten und Tipps bereichern den Text.

Wichtig für Unternehmen – Elternzeit aktiv gestalten

Sehr ausführlich wird die aktive Begleitung der Elternzeit durch das Unternehmen beschrieben. Silke Mekat gibt viele Praxisbeispiele und liefert Einblicke in andere Unternehmen. So erfahren Personalmanager und Führungskräfte, wie sich Familienfreundlichkeit konkret umsetzen lässt. Komplettiert wird das Werk mit einer Darstellung des Elterngeldes, inklusive der rechtlichen Grundlagen, Antragsprozesse und finanziellen Aspekte.

Management-Journal – Fazit: Silke Mekat legt mit diesem Buch einen praktischen und nützlichen Ratgeber rund um das Thema Elternzeit vor. Ein fundiertes Nachschlagewerk und Ideengeber für Arbeitgeber.

Elternzeit, Elterngeld plus und beruflicher Wiedereinstieg – inkl. Arbeitshilfen online

Fachkräfte begleiten und binden

ISBN 978-3-648-07095-6

Umfang: ca. 256 Seiten

Preis: 49,95 Euro

Schon jetzt versandkostenfrei vorbestellbar! Zum Bestellen klicken Sie bitte hier Elternzeit, Elterngeld plus und beruflicher Wiedereinstieg – inkl. Arbeitshilfen online

Mehr Infos auf der Verlags Website:

Silke Mekat, Beratung, Training, Coaching, Elternzeit, Wiedereinstieg, Frauen in Balance, Haufe Akademie, Entspannung Stress Burnout Veranstaltung, Seminar, Karriere, Kind, Beruf, Alltag, Haufe, Elternzeit, Wiedereinstieg

Schwanger im Job: Arbeitgeber müssen Schwangere für Untersuchungen freistellen

Kann eine Schwangere nötige Vorsorgeuntersuchungen in die Arbeitszeit legen?

Oder kann der Chef verlangen, dass sie in ihrer Freizeit zum Arzt geht?

Nein, so Ulf Weigelt (Anwalt für Arbeitsrecht) in der ZEIT: „Arbeitgeber sind dazu verpflichtet, ihre schwangeren Mitarbeiterinnen für Untersuchungen, die die Schwangerschaft betreffen, bei vollem Lohn freizustellen. Auch ist die Arbeitnehmerin hinsichtlich der Vergütung so zu stellen, wie sie stünde, wenn sie die Dauer der Freistellung gearbeitet hätte. Ein Ausgleich für die durch § 16 Satz 3 Mutterschutzgesetz (MuSchG) entstehenden Lohnkosten ist im Rahmen des Aufwendungsausgleichgesetzes (AAG) nicht vorgesehen. Somit trägt der Arbeitgeber die hieraus folgenden Kosten allein.“
Lesen Sie hier den ganzen Beitrag: ZEIT.DE

Silke Mekat - Beraterung, Training und Coaching rund um Vereinbarkeit von Beruf und Familie Coaching, Beratung Vereinbarkeit von Beruf und Familie Elternzeit beruflicher Wiedereinstieg

Für Sie auch interessant:

Nicht Employer Branding, sondern eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie (Work Life Balance) macht Arbeitgeber wirklich attraktiv

Familienfreundlichkeit als Wettbewerbsvorteil

Fachkräfte binden durch aktive Gestaltung der Elternzeit und des Wiedereinstiegs in den Beruf

Wie geht Karriere mit Kind?

Work-Life-Balance: Statt schöner Worte, sollten Taten folgen

Mütter muten sich heute zu viel zu. Karriere gestalten. Familie managen. Alltag organisieren.

Gute Vorsätze umsetzen – so binden Sie gute Mitarbeiter an Ihr Unternehmen

Hays Report: Mitarbeiterbindung von hoher Bedeutung

Mitarbeiterbindung: So bleiben gute Mitarbeiter bei Ihnen

Mitarbeiterbindung: Fachkräfte aktiv binden

Frauen in Teilzeit: „Seit ihrem Kind ist sie ein Nichts“

In ihrem Beitrag auf dem Internet Magazin Saal zwei polarisiert Sabine Asgodom die Leserinnen: jahrelang Top-Mitarbeiterin, mit 38 auf einmal abgeschrieben: Als Mutter und Teilzeitkraft uninteressant für die Firma. Gerät eine Frau durch ihre Teilzeittätigkeit aufs berufliche Abstellgleis im Unternehmen hat sie dann die Zügel selber in der Hand oder lässt sich nichts daran ändern? Sabine Asgodom fragt sich in ihrem Beitrag bei wem eigentlich die größere Dummheit liegt: bei den ignoranten Arbeitgebern – oder bei den Frauen, die sich die Demütigung gefallen lassen? Eine Kolumne in der Reihe ‚Management-Tipp, ganz persönlich zu lesen auf Saal Zwei.

Als Karrierebremse schlechthin gilt immer noch die Familie, zumindest für Frauen.

Doch es geht auch anders. Immer mehr Firmen haben erkannt, dass Frauen nicht nur in Teilzeit wenig leisten und ihre Stunden „absitzen“. Inzwischen arbeiten Unternehmen daran, diesen Konflikt zu lösen und die Vereinbarkeit von Kind und Karriere zu verbessern. Jetzt haben sie neue Ideen, heißt es in der FAZ. Nicht zuletzt, weil der Druck wächst. Lesen Sie hier den Artikel auf FAZ.NET

Für die Familie auf eine eigene Karriere verzichten?

Heutzutage braucht niemand mehr zu warten, bis das Kind volljährig ist und die berufliche Ausbildung oder das Studium abgeschlossen sind. Die Ablösung vom Elternhaus beginnt mit ersten Schritten inzwischen bereits im Kindergarten, in der Vorschule und dann in der Schule. Denn das Kind lernt so neue Freunde und neue Interessen kennen und möchte diesen nachgehen.

Hinzukommen die unschönen Statistiken, die niemand gerne hört, die aber wichtig sind bei der Entscheidung die Berufstätigkeit fortzusetzen und zwar nicht mit einem Minijob oder 450 Euro Job. Denn kommt es zu einer Scheidung oder dem frühen Tod des Partners, haben es Frauen, die im Beruf lange ausgesetzt haben, schwer, für ihren Unterhalt und den ihrer Kinder zu sorgen. Nicht selten geraten sie durch Minijobs und Co auch in die Altersarmut. Es ist also umso wichtiger, dass Sie unabhängig bleiben und sich um Ihre Altersversorgung selbst kümmern. Wenn diese ganzen Faktoren nie auf Sie zutreffen und die finanziellen Rahmenbedingungen stimmen, dann stärkt eine Berufstätigkeit auf jeden Fall ihr Selbstwertgefühl. Spaß und Anerkennung bringt eine Berufstätigkeit. Sie haben Kontakte außerhalb der Familie.

 

So klappt der Wiedereinstieg in den Beruf

Beginnen Sie Ihren Wiedereinstieg rechtzeitig zu planen und klären Sie, bevor Sie sich um einen neuen Job oder die Rückkehr in den alten bewerben, einige Fragen:

  • Was wird sich ändern, wenn Sie zu arbeiten beginnen?
  • Wann ist der richtige Zeitpunkt für Ihren Wiedereinstieg?
  • Wie kann die Familienarbeit neu verteilt werden?
  • Wie organisieren Sie Ihre Woche neu?
  • Welche Möglichkeiten der Kinderbetreuung kommen in Frage und welche können Sie sich leisten?
  • Wer hilft bei Krankheit und in Ferienzeiten?
  • Wie viele Stunden können Sie wöchentlich arbeiten?
  • Welche Arbeitsorte können Sie mit welchem Verkehrsmittel erreichen?
  • Wie sieht Ihr bisheriger Berufsweg aus?
  • Welche Fähigkeiten und Kenntnisse haben Sie?
  • Wie und wo können Sie Wissen auffrischen, und wie finanzieren Sie eine Weiterbildung?
  • Kommt eine Ausbildung (z.B. in Teilzeit) in Frage?
  • Können Sie bei Ihrer bisherigen Arbeitsstelle wieder einsteigen?
  • Haben Sie aktuelle und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen?
  • Wie bereiten Sie sich auf ein Vorstellungsgespräch vor?

 

Schon während der Elternzeit lässt sich einiges tun

Während der Auszeit ist es wichtig, die eigene Qualifikation zu erhalten. Nutzen Sie die Elternzeit für sich und Ihre Ziele! Sie können die Auszeit vom Job z.B. für eine Fortbildung nutzen. Neben den genau passenden Weiterbildungsmaßnahmen, die vielleicht sogar Ihr Arbeitgeber anbietet, ließe sich auch über ein Studium an einer Hochschule oder Fernuni nachdenken. Es gibt sogar Universitäten, an denen Sie abends studieren können, wenn Ihr Partner sich ums Kind kümmern kann. Bitte bedenken Sie allerdings, dass ein konzentriertes Arbeiten nur möglich ist, wenn jemand sich um Ihr Kind kümmert oder Ihres eines der wunderbar pflegeleichten Babys ist, dass die meiste Zeit des Tages verschläft.

Fragen Sie Ihren Arbeitgeber, ob er sich an den Kosten beteiligt, denn die Firma kann diese Kosten steuerlich absetzen und sichert gleichzeitig Ihre Qualifikation. Unter bestimmten Umständen (z.B. drohender Verlust des Arbeitsplatzes) können Sie auch finanzielle Unterstützung von der Agentur für Arbeit erhalten. Erkundigen Sie sich bei der Behörde an Ihrem Wohnort.

Weitere Dinge, die Sie während der Elternzeit tun können, um am Ball zu bleiben:

  • Bieten Sie bei geklärter Kinderbetreuung an Urlaubs- und Krankenvertretungen zu übernehmen.
  • Rechtlich ist es möglich im Rahmen der Elternzeit bis zu 30 Stunden in der Woche zu arbeiten, so können Sie z.B. eine Teilzeittätigkeit in Ihrer Firma übernehmen, um fachlich am Ball zu bleiben.
  • Bereiten Sie sich auf das Rückkehrgespräch vor
  • Fragen Sie nach einem Mentoring Programm oder überlegen Sie, ob erfahrene Kollegen Ihnen helfen können, den Kontakt zum Betrieb zu halten.
  • Nutzen Sie Fachmagazine, das Intranet und andere »Betriebsmedien«
  • Lassen Sie sich deshalb unbedingt einen externen Zugang zum Intranet geben und bitten Sie darum Veröffentlichungen per Post zu erhalten
  • Gehen Sie zu betrieblichen Veranstaltungen (Sommerfest, Weihnachtsfeier, Produktpräsentationen etc.)

Sorgen Sie dafür, dass Sie der Arbeitswelt nicht komplett dern Rücken zukehren sondern erhalten Sie Ihr Netzwerk und Ihre Kontakte. So tun Sie sich bei einem Wiedereinstieg wesentlich leichter.

Seminar an der Haufe Akademie: Frauen in Balance – Karriere gestalten. Familie managen. Alltag organisieren.

Frauen in Balance: Vereinbarkeit von Beruf und Familie Karriere gestalten. Familie managen. Alltag organisieren.

Sie möchten im Beruf beste Performance liefern und zugleich eine gute Mutter sein?

Ihre eigene Karriere ist Ihnen ebenso wichtig wie das Wohlergehen Ihrer Kinder?

Beruf und Familie – das ist eine Doppelbelastung.

Umso konsequenter müssen berufstätige Mütter Prioritäten setzen, delegieren, klare Absprachen treffen, sich organisieren, …

Mehr…

 
Wenn Sie als Arbeitgeber Ihre Fachkräfte gut vorbereitet in die Elternzeit und den beruflichen Wiedereinstieg gehen lassen möchten, um Beruf und Familie in Balance zu halten, geht es Ihnen wie Anna.

Das Leben als berufstätige Mutter empfinden Ihre Mitarbeiterinnen als belastend und Sie wollen neue Wege und Möglichkeiten erkunden, um das Leben wieder in Balance zu bringen, dann geht es Ihnen wie Claudia.

Work-Life-Balance: Statt schöner Worte, sollten Taten folgen

Soulution Coaching Silke Mekat Unternehmensberatung für familienbewusste Personalpolitik  Elternzeit Wiedereinstieg Auszeit Entspannung Stress Burnout Veranstaltung, Seminar, Vortrag, Beratung, KundeHallo, ich bin Claudia

Ich bin gerade 41 geworden, und seit einigen Jahren in meiner Firma angestellt. Vor der Elternzeit war ich erfolgreiche Teamleiterin. Alles lief wunderbar nach Plan. Beruf und Familie, das schaffe ich. So dachte ich nach der Elternzeit. Doch inzwischen sind die Kinder nicht mehr so klein, die Ansprüche, Termine und Anforderungen werden mehr. Manchmal habe ich …

Mehr…

 

Die richtigen Mitarbeiter auch während der Elternzeit binden – für einen früheren Wiedereinstieg in den Beruf

Soulution Coaching Silke Mekat Unternehmensberatung für familienbewusste Personalpolitik  Elternzeit Wiedereinstieg Auszeit Entspannung Stress Burnout Veranstaltung, Seminar, Vortrag, Beratung, Kunde

Hallo, ich bin Anna

Ich bin schwanger und werde bald in Elternzeit gehen. Im Job habe ich alles fest im Griff und bin zufrieden mit meiner Karriere. Doch was kommt jetzt auf mich zu? Wie bekomme ich Kind und Beruf unter einen Hut? Kann ich mir eine lange Elternzeit in der heutigen Zeit überhaupt erlauben? Wie lange möchte ich pausieren? Und …

Mehr…

 

Anna, und Claudia stehen stellvertretend für meine Kunden. Auch wenn ihre Situationen und Lebensentwürfe recht unterschiedlich sind, haben sie einige Gemeinsamkeiten – ihnen ist es wichtig im Beruf voran zu kommen, das Unternehmen voran zu bringen und gleichzeitig eine gute Work Life Balance zu haben.

Soulution Coaching Silke Mekat Unternehmensberatung für familienbewusste Personalpolitik Silke Mekat Coaching

Was kann ich für Sie tun? Was kann ich für Ihr Unternehmen tun? 

Lassen Sie uns in einem ersten Gespräch ausloten, wie ich Sie und Ihr Unternehmen unterstützen kann und ob eine Zusammenarbeit für uns beide in Frage kommt.

Nehmen Sie noch heute Kontakt auf, ich freue mich auf Sie!

Zum Kontaktformular hier klicken oder jetzt anrufen: 089 – 72 49 87 15

Für Sie auch interessant:

Berufstätige Frauen in Deutschland – Zahlen, Daten, Fakten

Ist Elternzeit ist eine Frage des Geldes? Müssen Arbeitgeber umdenken?

Stress im Job? Gönnen Sie sich eine Pause

Kleine Pausen im Alltag:

Vereinbarkeit Beruf und Familie: Was können Unternehmen tun?

Stressmanagement: Downloads für Arbeitgeber und Führungskräfte

Bildquellen: Frau: Image photostock, image ID: 10042689 at FreeDigitalPhotos.ne, Frau: Image stockimages image ID: 100222670 at FreeDigitalPhotos.net

Vereinbarkeits Coaching

Die Anforderungen im Beruf und im Privaten werden täglich mehr.

Beruf und Privatleben zu vereinbaren ist für Sie jeden Tag wieder eine neue Herausforderung.

Zwar haben die Menschen statistisch gesehen heute mehr Freizeit als früher, doch die Möglichkeiten diese zu füllen und die Geschwindigkeit in unserer globalen Welt nehmen stetig zu und bringen einen oft an die Grenzen der Belastbarkeit.

Beruf und Familie – wie lässt sich beides unter einen Hut bringen?

Für berufstätige Mütter ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine tägliche Aufgabe.

Auch für Sie?

Sie müssen nicht alles allein stemmen – lassen Sie sich dabei unterstützen.

Für mehr Leichtigkeit, mehr Gelassenheit und mehr freude in Familie, Alltag und Beruf.

 

Soulution Coaching Silke Mekat Unternehmensberatung für familienbewusste Personalpolitik  Elternzeit Wiedereinstieg Auszeit Entspannung Stress Burnout

Gerade nach der Elternzeit gehen Frauen oft viele Zweifel und viele so „soll es nicht mehr sein“ durch den Kopf.

Als berufstätige Mutter wissen Sie manchmal nicht wie Sie die Ansprüche der Familie, der Kollegen und der Vorgesetzten mit den eigenen Bedürfnissen vereinbaren können. Sie suchen nach Möglichkeiten und einem eigenen Modell, den verschiedenen Ansprüchen und auch sich selbst gerecht zu werden.

Kennen Sie das auch?

  • Zu viele Anforderungen von zu vielen Seiten
  • Zu viele konfliktierende Prioritäten
  • Zu wenig Zeit für Sie selbst

Sie fragen sich vielleicht:

  • Wie gelingt die Rückkehr in den Beruf nach der Elternzeit? Kann ich mir das in der heutigen Zeit überhaupt erlauben? Was muss ich alles beachten für einen gelungenen Wiedereinstieg?
  • Oder vielleicht kennen Sie das auch? Morgens früh raus, dann vor der Arbeit erst zur Kita, schnell weiter zur Arbeit. Dort wird volle Präsenz, top Leistung und auch die Bereitschaft zur Mehrarbeit erwartet. Doch wie soll das gehen? Denn wenn Sie es nicht pünktlich zur Kita schaffen, gibt es neue Probleme. Wer kann Ihr Kind außer Ihnen abholen und dann betreuen? Und der Chef? Wie ihm und den Kollegen klarmachen, dass man leider pünktlich gehen muss. Überstunden oder ein Treffen nach Feierabend so ganz spontan nicht drin sind.
  • Sie planen Ihren beruflichen Aus- und Wiedereinstieg? Ihre Zeit mit den Kindern geht schneller vorbei als gedacht? Ihr alter Job passt nicht mehr zu Ihnen? Sie haben Lust, Ihre Ziele zu überdenken?

Dann sprechen Sie mich an und entwickeln Sie mit meiner Unterstützung Ihre persönlichen Erfolgsstrategien für eine gelungene Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Planung Ihrer Elternzeit und den Wiedereinstieg und Führungskräfte Coachings.

Ich unterstütze Sie dabei, neue, individuelle Visionen, Wünsche, Ziele und Strategien für Ihre berufliche Zukunft, für eine gelungene Balance von Beruf und Privatleben oder die zu lösende Situation zu entwickeln und umzusetzen.

Mit meinem speziellen 

Vereinbarkeits-Coaching:

für berufstätige Mütter unterstütze ich Sie:

  • Wie Vereinbarkeit von Beruf und Familie gelingen
  • Wie sich Beruf und Privatleben organisieren lassen, für mehr Balance im Leben
  • Wie Sie Ihre eigene Karriere nicht aus den Augen verlieren
  • Wie Sie sich Auszeiten schaffen
  • Wie Sie genau den Weg finden, der zu Ihnen passt

Ihr Nutzen:

  • Sie reflektieren Ihre Situation und werden sich Ihrer Veränderungswünsche bewusst
  • Sie entwickeln alternative Lösungen für Ihre Probleme oder Wünsche
  • Sie lernen sich neue Ziele zu setzen
  • Sie erkennen die Möglichkeiten in Ihrem Leben
  • Sie entwickeln Strategien und können Prioritäten zu setzen
  • Sie kommen ins Handeln, statt vor den Aufgaben zu erstarren
  • Sie haben mehr Energie, Kraft und Freude

Sie möchten gern mehr über ein Vereinbarkeits-Coaching erfahren?

Dann schreiben Sie mir

Elternzeit und beruflicher Wiedereinstieg Mitarbeiterbindung- Vereinbarkeit von Beruf und Familie Silke Mekat

Aus Ihrem Gedankenkarussel auszusteigen, dabei helfe ich Ihnen mit Aufmerksamkeit, Achtsamkeit und Wertschätzung, hin zu konkreten Lösungen.  

Der Begriff „Coaching“ wird vielfältig verwendet. Coaching verstehe ich als Lösungs- und kompetenzorientierte Begleitung. Meine Arbeitsweise ist eine ausgewogene Mischung aus lösungsorientierten und systemischen Methoden. Diese sind schon länger bekannt für ihre rasche, zuverlässige und nachhaltige Wirksamkeit und seit einigen Jahren auch wissenschaftlich anerkannt. Die Methoden werden ergänzt durch tiefenpsychologisch wirksame Interventionen, mit denen alte Reaktionsmuster rasch und zufriedenstellend verändert werden können.

Wenn Sie wollen, lernen wir uns kennen!

Sie möchten mehr Informationen oder einen unverbindlichen Gesprächstermin vereinbaren? Schreiben Sie mir

Sie brauchen gerade weder Coaching, noch Beratung, kennen aber jemanden, der sich für mein Angebot interessieren könnte? Dann empfehlen Sie mich gern weiter!

Coaching für den beruflichen Wiedereinstieg nach der Elternzeit – München

Sie wollen sich nach der Elternzeit zurück in den Beruf? Dann profitieren Sie von einem Wiedereinstiegscoaching!

 

Wiedereinstieg nach der Elternzeit:

 
Soulution Coaching Silke Mekat - Beraterung, Training und Coaching rund um Vereinbarkeit von Beruf und FamilieCoaching, Beratung Elternzeit beruflicher Wiedereinstieg
Vor, während oder nach der Elternzeit fragen Sie sich vielleicht:
  • Was kommt nach der Elternzeit?
  • Beruflich am Ball bleiben – wie lässt sich die Elternzeit sinnvoll für den Wiedereinstieg nutzen?
  • Sind berufstätige Eltern Rabeneltern oder kann man auch mit Kind arbeiten und im Beruf erfolgreich sein?
  • Wie soll es beruflich weitergehen?
  • Was passt wirklich zu mir und zu meiner Familie?
  • Teilzeit oder Vollzeit?
  • Wie bereite ich mich auf die Gespräche mit meinem Chef vor? Dieses vielleicht schwierige Gespräch gut vorbereitet angehen und gelassen meistern. Mit einem klaren Ziel vor Augen

Karrierekick Kind ja oder nein?

Herausfinden und nutzen von persönlichen, privaten und beruflichen Ressourcen zu Ihrer Unterstützung, beruflichen Neuorientierung, Jobsuche oder Rückkehr in den alten Job.

Entwickeln Sie mit meiner Unterstützung Ihre persönlichen Erfolgsstrategien für den Wiedereinstieg.

 

 Coaching rund um die Neuorientierung
 

Vielleicht möchten Sie gar nicht zurück in den alten Job. Die Elternzeit kanna uch die Chance sein, noch mal etwas Neues zu beginnen.

Nur was?

  • Zurück in den alten Job oder lieber in einen neuen? Sie wollen herausfinden, ob Ihr alter Job noch zu Ihnen passt oder welcher andere Weg stimmiger für Sie ist.
  • Wie kriege ich was ich will? Sie wollen Ihre Entscheidung – z. B. eine neue Richtung einzuschlagen – strategisch durchdenken, planen und dann wirklich umsetzen.
  • Wenn nicht jetzt, wann dann? Sie wollen Ihren Mut jetzt nutzen und langgehegte Ideen endlich angehen.
  • Geht es auch anders? Sie haben in Ihrer Auszeit festgestellt, wie Sie anders beruflich glücklich werden könnten und wollen das jetzt für sich nutzen.

Ihnen brennt ein ganz anderes Thema unter den Nägeln. Sprechen Sie mich an, um gemeinsam zu überlegen, wie und ob Sie von einem Coaching zum Wiedereinstieg profitieren können.

 

Weitere Beispielhafte Anlässe / Themen für ein Coaching:

  • Sie wollen gelassener werden und lernen besser mit Stress umzugehen?
  • Sie wollen konkrete Ziele erreichen, Ihr Verhalten reflektieren, sich beruflich weiterentwickeln?
  • Sie streben den einen beruflichen Wiedereinstieg oder den nächsten Karriereschritt an?
  • Sie wollen Ihre Kommunikation und Ihre Wirkung verbessern?
  • Sie wollen Ihr Konfliktverhalten ändern?
  • Sie haben eine neue berufliche Aufgabe und stehen vor neuen Herausforderungen?
  • Sie haben eine schwierige Situation mit Mitarbeitern, Kollegen oder Vorgesetzten?
  • Sie wollen sich auf ein wichtiges Gespräch vorbereiten?
  • Sie möchten mit den Anforderungen lernen besser umgehen zu können?
  • Sie versuchen etwas zu verändern, doch Sie sitzen fest oder drehen sich im Kreis?

Sprechen Sie mich an und entwickeln Sie mit meiner Unterstützung Ihre persönlichen Erfolgsstrategien für eine gelungene Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Planung Ihrer Elternzeit und den Wiedereinstieg und Führungskräfte Coachings.

Ich unterstütze Sie dabei, neue, individuelle Visionen, Wünsche, Ziele und Strategien für Ihre berufliche Zukunft, für eine gelungene Balance von Beruf und Privatleben oder die zu lösende Situation zu entwickeln und umzusetzen.

Was Sie mit einem Coaching zum Wiedereinstieg erreichen können

Ein Coaching zur Neuorientierung unterstützt Sie dabei:

  • Ihre Gedanken, Werte und ggf. Rollenvorstellungen zu reflektieren
  • Ihren Blick auf Ihre Wünsche, Stärken und Ihr Können zu lenken
  • Ihre neuen beruflichen Ziele so zu formulieren und die Schritte dorthin so zu definieren, dass Sie zu Ihnen passen
  • von Ihnen gewünschte Verhaltensweisen in einem sicheren Setting auszuprobieren und zu reflektieren
  • Optionen durchzuspielen, um sich entweder für Ihren alten Job neu zu organisieren, oder berufliches Neuland zu betreten
  • Sie optimal auf Stellensuche un dBewerbungen für einen neuen Job vorzubereiten
  • Ideen und Pläne für neue Arbeitsformen zu entwickeln, z. B. für eine freiberufliche Tätigkeit mit einem Business-Plan
  • mit Zeit- und Stressmanagement mehr Energie zu tanken.

Zielgruppe

Coachings zum Wiedereinstieg nutzen gerade Frauen und Männer vor, während oder nach der Elternzeit, weil sich durch die Geburt eines Kindes Werte, berufliche Wünsche und Fakten häufig verändern. Bei Bedarf kann das Coaching auch mit Ihrem Kind stattfinden.

Denn in einem Coaching finden Sie die Zeit und Ruhe, mit einem kompetenten Gesprächspartner Ihre Vorstellungen, Ziele und Pläne zu besprechen und finden den Mut und die Struktur, nächste Schritte zu gehen.

Ihr Coach für den Wiedereinstieg

Der Begriff „Coaching“ wird vielfältig verwendet. Coaching verstehe ich als Lösungs- und kompetenzorientierte Begleitung. Meine Arbeitsweise ist eine ausgewogene Mischung aus lösungsorientierten und systemischen Methoden. Diese sind schon länger bekannt für ihre rasche, zuverlässige und nachhaltige Wirksamkeit und seit einigen Jahren auch wissenschaftlich anerkannt. Die Methoden werden ergänzt durch tiefenpsychologisch wirksame Interventionen, mit denen alte Reaktionsmuster rasch und zufriedenstellend verändert werden können.

Wenn Sie wollen, lernen wir uns kennen!

Soulution Coaching Silke Mekat - Beraterung, Training und Coaching rund um Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Weitere Informationen erhalten Sie unter Kontakt (at) Soulution-Coaching.de

 

In der Elternzeit den Wiedereinstieg planen

Hallo, ich bin Anna

Soulution Coaching Silke Mekat Unternehmensberatung für familienbewusste Personalpolitik  Elternzeit Wiedereinstieg Auszeit Entspannung Stress Burnout Veranstaltung, Seminar, Vortrag, Beratung, KundeIch bin schwanger und werde bald  in Elternzeit gehen. Im Job habe ich alles fest im Griff und bin zufrieden mit meiner Karriere. Doch was kommt jetzt auf mich zu? Wie bekomme ich Kind und Beruf unter einen Hut? Kann ich mir eine lange Elternzeit in der heutigen Zeit überhaupt erlauben? Wie lange möchte ich pausieren? Und wie schaffe ich den Wiedereinstieg in den Beruf? Das sind Fragen, die ich mir täglich stelle

Ich arbeite gern in meiner Firma und möchte nicht lange aussteigen aus dem Job. Wofür habe ich studiert und ich will auch nicht vom Geld meines Mannes abhängig sein. Doch wie vereinbare ich Kind und Job? Ist meine Karriere dann zu Ende? Langeweile in Teilzeit statt spannender neuer Projekte, das kann ich mir so gar nicht vorstellen.

 

Mein größter Frust:

Ich habe viel Geld und Zeit in meine Ausbildung und meinen Job gesteckt. Auf einen Beruf, der mich fordert, mir Spaß macht und auch Karrierechancen bietet, will und kann ich nicht verzichten.

Gleichzeitig höre ich immer wieder, dass eine Mutter lange bei ihrem Kind bleiben muss. In meiner Familie blieben die Mütter bei den Kindern zu Hause.

Bin ich eine gute Mutter, wenn ich auch mit Kind arbeiten will?

Mein Leben wird sich sehr verändern und ich habe keinen wirklichen Plan, was alles auf mich zukommt und wie ich allen Anforderungen gerecht werden soll und kann.

Meine Ziele und Träume:

Ich stelle mir mein Leben als Familie sehr schön vor: mein Mann und ich arbeiten beide in Berufen, die uns Spaß machen. Unser Kind wird gut betreut und nach der Kinderbetreuung bin ich ganz für mein Kind da. Wir spielen dann und machen schöne Dinge zusammen.

Unsere Familien stehen hinter uns und unterstützen uns, auch wenn sie nicht gleich um die Ecke wohnen. Wir haben einen netten Freundeskreis und auch genügend Zeit für uns selber.

Mein Arbeitgeber unterstützt mich, so dass ich auch mit Familie weiterhin meine Karriere weiterverfolgen kann. Mein Kind bleibt ja nicht immer klein, ich reduziere wenn ja nur für eine absehbarere Zeit.

Sind das Sie?

Wenn Sie auch schwanger sind und Sie gut vorbereitet in die Elternzeit und den beruflichen Wiedereinstieg gehen möchten, um Beruf und Familie in Balance zu halten, geht es Ihnen wie Anna.

Sie brauchen Klarheit darüber, was auf Sie zukommt, welche Schritte wann getan werden müssen und welche Überlegungen angestellt werden sollen.

Vielleicht müssen Sie die richtigen Checklisten, Fragen und Unterstützung bekommen, damit der berufliche Wiedereinstieg für Sie, Ihre Familie und Ihren Arbeitgeber gelingt. Das wäre der einfachste Weg. Vielleicht ist es sinnvoll noch eine Weiterbildung zu machen oder andere Arbeitsbedingungen anzusprechen. Dann lassen Sie uns überlegen, wie Sie einen Wiedereinstieg nach der Elternzeit und eine gelungene Vereinbarkeit von Beruf und Familie entwickeln können, die wirklich zu Ihnen passt.

In einem ersten Gespräch finden wir beide heraus wo Sie stehen und in welche Richtung es gehen kann.

Sind Sie interessiert?

Dann schreib mir ein kurzes Email mit den aus Ihrer Sicht wesentlichen Informationen zu Ihnen und ich unterbreite Ihnen ein Angebot. Wenn Sie lieber erst einmal mit mir sprechen möchten, um ein Gefühl zu bekommen, ob wir zusammenpassen, dann ist das auch in Ordnung. Mailen Sie mir Ihre Telefonnummer mit der Angabe der Zeit, wann ich Sie am besten erreichen kann und ich rufe Sie an.

Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen!

 

Sie brauchen gerade keine Beratung, kennen aber jemanden, der sich dafür interessieren könnte? Dann empfehlen Sie mich gern weiter!

 

Andere Leser suchten auch nach folgenden Schlagworten: Beruflicher Wiedereinstieg München, Vereinbarkeit von Beruf und Familie , Job und Familie , Mütter zurück in den Job , als Mama wieder arbeiten, Elternzeit, Beruf, Familie, Kind, Bayern

Bildquellen: Frau: Image photostock, image ID: 10042689 at FreeDigitalPhotos.net

Schlagwörter-Wolke