Frauen in Balance

Archiv für Dezember, 2016

Das alte Jahr abschliessen, das neue beginnen – diese Fragen solltest Du dir stellen

Liebe Leserinnen,

das Jahr geht langsam zu Ende, es kommt die besinnliche Zeit….
Zeit sich auf das neue Jahr einzustimmen und 2016 zu beenden.

Zeit sich folgende Fragen zu stellen: „Was ist mir im Jahr 2016 gelungen, wofür bin ich dankbar?“

Und auf der anderen Seite „was kam zu kurz und wovon möchte ich mehr?

Unsere Träume locken, aufzuspüren was in uns schlummert und uns klarer zu werden „was will ich im nächsten Jahr erleben und erreichen?


Eine gute Gelegenheit an den manchmal hektischen Feiertagen zur Ruhe zu kommen und die Gedanken weg vom Alltagstrubel und hin zu den eigenen Wünschen und Bedürfnissen zu bekommen, ist in diesen Tagen vielleicht ein Spaziergang. Das kalte Wetter lockt zwar nicht wirklich, aber es gibt auch weniger Ablenkungen. Nur wenige Menschen sind unterwegs, kaum Vögel zwitschern, kein Schmetterling fliegt an einem vorbei. Man muss nicht zur Seite springen, wenn die Radfahrer an einem vorbeizischen. Alles ist ruhiger und stiller. Genau richtig, um sich auf das neue Jahr und neue Ziele einzustimmen.Ich wünsche allen schöne, fröhliche und entspannte Weihnachtstage!

Advertisements

Weihnachtszeit ist Kuschelzeit

Liebe Leserinnen,
die Weihnachtsferien stehen bevor. Die ganze Familie ist dann zu Hause. Meist kockt uns das Wetter auch  nicht wirklich nach draussen. Viel lieber machen wir es uns zu Hause gemütlich und das ist auch gut so. Denn

Kuscheln baut Stress ab

So sehr wir den langen und warmen Tagen auch nachtrauern, der Winter hat auch seine guten Seiten und tut sogar richtig gut. Denn für eine ausgiebige Kuscheleinheit mit dem Partner, den Kindern oder dem Haustier, die wir im Herbst und Winter so gerne einer sportlichen Aktivität vorziehen, gibt es viele gute Gründe!
Durch kuscheln können wir Stress besser verarbeiten. Kuscheln steigert unser Wohlbefinden und stabilisiert unsere Beziehungen. Auch auf das hormonelle Gleichgewicht, wirkt sich kuscheln günstig aus.

Viele gute Gründe also, den Partner mal wieder mit einem romantischen Kuschelabend zu überraschen.

Herzliche Grüße

Das Jahr geht zu Ende – Zeit neues anzugehen

Liebe Leserinnen,

Morgens hängt der Nebel kalt und ungemnütlich. Seit der Zeitumstellung ist es nachmittags schon dunkel.

Die Natur geht in den Winterschlaf und auch uns zieht es mehr ins Warme. Wir stellen Kerzen auf und machen es uns mit Wolldecke und Tee auf dem Sofa gemütlich. Fahrräder, Wanderschuhe und all das was uns im Sommer und auch noch im Herbst viel Spaß gemacht hat, wird für die nächsten Monate verstaut. Wir ziehen uns zurück und besinnen uns wieder mehr auf uns. Der Winter ist eine Zeit zum Basteln, für Gesellschaftsspiele, um das eine oder andere Buch zu lesen und sich wieder mehr mit sich selber zu beschäftigen. Kein lauer Sommerabend, keine Einladung zum Grillen, kein Biergarten kann uns ablenken.
Winter, das sind eher graue und langweilige Monate – Zeit sich mit dem vergangenen Jahr und dem das kommen wird zu beschäftigen, auch der Weihnachtstrubel uns manchmal dafür kaum Zeit lässt.

Als Mutter Beruf und Kinder unter einen Hut bekommen

Fakt ist, viele Familien-Mütter glauben, dass

  • sie keine Chance auf dem Arbeitsmarkt haben, jetzt wo sie Kinder haben.
  • Beruf und Familie nicht miteinander vereinbar sind.
  • höchstens einen schlechtbezahlten Halbtagsjob finden können

Träumen Sie trotzdem davon,

  • einer Tätigkeit nachzugehen, die voll und ganz Ihren Neigungen entspricht?
  • weiterhin voll für Ihre Kinder da zu sein, wenn diese Sie brauchen?
  • Ihr eigenes Geld zu verdienen und finanziell unabhängig zu werden.

Wenn Sie einen dieser Träume haben, dann freue ich mich wenn wir uns in meinen Seminaren treffen. Du möchtest im Beruf erfolgreich und zugleich eine gute Mutter sein? Beruf und Familie – das ist eine Doppelbelastung. Umso konsequenter müssen berufstätige Mütter Prioritäten setzen, delegieren, klare Absprachen treffen, sich organisieren und Ihre Zeit einteilen. Erlerne Strategien, wie Du mit den Herausforderungen des Berufs- und Familienlebens erfolgreich, zufrieden und ausgewogen umgehen, damit du diesen Spagat erfolgreich meisterst. Informationen und Termine findest Du  hier

Sich bewusst Zeit nehmen

Wenn uns bewusst wird, daß die Zeit, die wir uns für einen anderen Menschen nehmen, das Kostbarste ist, was wir schenken können, haben wir den Sinn der Weihnacht verstanden.

Roswitha Bloch

Nikolaus und Weihnachten sind nicht mehr weit.

Machen Sie sich auch schon Gedanken, was Sie Ihren Lieben schenken können? Dann schenken Sie doch einfach „ein Ohr“. Fangen Sie heute gleich an und hören Sie Ihrem Kollegen, der Partnerin oder der Nachbarin richtig aufmerksam zu.
Nehmen Sie sich Zeit. Lassen Sie sich auf Ihr Gegenüber ein.
Die Vorweihnachtszeit wird hektisch genug. Gut, wenn man sich dann bewusst auf sein Gegenüber, den Partner, die Kinder, die Familie, Nachbarn und so weiter einlässt, denn ungeteilte Aufmerksamkeit ist eines der wertvollsten Güter heutzutage. Zuhören, ausreden lassen, sich Zeit nehmen und nicht nebenbei auf dem Smartphone oder Tablet tippen.

Wann haben Sie zuletzt ungeteilte Aufmerksamkeit genossen oder jemandem geschenkt?

Die kurzen Tage, an denen kein Biergarten, keine Radtour oder abendliche Laufrunde locken, sind eine gute Gelegenheit sich mal wieder zusammen zu setzen und sich Zeit zu nehmen.

Der November hatte bisher für Regen, kalte und graue Tage für uns. Zeit für gemütliche Spiele Nachmittage oder Abende, für ein Gespräch bei einem Glas Wein oder einer Tasse Tee.

Herzliche Grüße

Schlagwörter-Wolke