Frauen in Balance

Archiv für April, 2015

Mütter muten sich heute zu viel zu. Karriere gestalten. Familie managen. Alltag organisieren.

Soulution Coaching Silke Mekat Unternehmensberatung für familienbewusste Personalpolitik Fachkräftesicherung Multitasking MutterZwar haben die Menschen statistisch gesehen heute mehr Freizeit als früher, doch die Möglichkeiten diese zu füllen und die Geschwindigkeit in unserer globalen Welt nehmen stetig zu und bringen einen oft an die Grenzen der Belastbarkeit. Gerade berufstätige Mütter müssen viel unter einen Hut bringen: den Job, die Familie, den Haushalt, die Freunde, Verwandte und die Partnerschaft. Sich selber vergessen sie dabei meist. Eine Expertin warnt: Frauen muten sich heute viel zu und nicht selten geraten sie an ihre Grenzen. Ein Burnout ist dann oft nicht weit. Doch das muss nicht sein!

 

 

 

Familie und Beruf positiv vereinbaren

Ein wichtiger Erfolgsfaktor für Mitarbeiter und Unternehmen ist eine gelungene Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Viele Unternehmen haben das bereits erkannt und bieten ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern familienbewusste Rahmenbedingungen. Doch nicht jedem gelingt der tägliche Spagat zwischen Beruf und Privatleben. Die Balance von Beruf und Familie ist häufig mit großen Anstrengungen und inneren Konflikten verbunden, sagt Silke Mekat, Trainerin und Beraterin für berufstätige Mütter und Väter. Im Job 100% geben und gleichzeitig eine gute Mutter, Partnerin, Freundin und Tochter sein, diese manchmal unerfüllbaren Ansprüche können das Leben schwer machen.

Unterstützung wichtige private Lebensinhalte zufriedenstellend zu gestalten und gleichzeitig erfolgreich im Beruf sein zu können, finden weibliche Fach- und Führungskräfte im Mai in Köln im neuen Seminar an der Haufe Akademie:
Frauen in Balance: Karriere gestalten. Familie managen. Alltag organisieren. Vereinbarkeit von Beruf und Familie www.haufe-akademie.de/94.17
Eine gute Gelegenheit zur Ruhe zu kommen und die Gedanken weg vom Alltagstrubel und hin zu den eigenen Wünschen und Bedürfnissen zu lenken.
Möglichkeiten und ein eigenes Modell zu entwickeln, den verschiedenen Ansprüchen und auch sich selbst gerecht zu werden.

Soulution Coaching Silke MekatSoulution Coaching Silke Mekat
Beratung, Training und Coaching
für familienbewusste Personalpolitik und Mitarbeiterbindung

Beraterin, Trainerin, Autorin und Coach rund um Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Unterstützt berufstätige Mütter Beruf und Familie zu vereinbaren und Unternehmen Mitarbeiter zu binden.

www.Vereinbarkeit-von-Beruf-und-Familie.info

Werbeanzeigen

Kind und Karriere: Frauen in Balance

Liebe Leserinnen,

das 1. Seminar der Haufe Akademie: Frauen in Balance fand diese Woche statt.

Es waren intensive zwei Tage in Hamburg mit einer hochmotivierten Gruppe, die ihr Leben in Balance bringen will. Jetzt geht es an die Umsetzung. Toi, toi, toi. Ihr schafft das!
Vielen Dank für die tolle Organisation an das ganze Haufe Akademie Team!
Ich freue mich schon auf das nächste Seminar! Wir sehen uns im Juni in Köln, wenn Sie mögen!
IMG_0335

Seminar Tipp: Frauen in Balance – Karriere gestalten. Familie managen. Alltag organisieren.

In Hamburg wurde die Idee geboren, ein Netzwerk unter Frauen in ähnlichen Situationen zu schaffen. Um sich austauschen zu können, Gleichgesinnte zu treffen, Freundschaften zu schliessen, viele Verbindungen zuknüpfen und das Seminar weiterleben zu lassen. Darauf bin ich stolz und freue mich auf einen regen Austausch.

Wir alle möchten im Beruf beste Performance liefern und zugleich eine gute Mutter sein.
Die eigene Karriere im Auge behalten und gleichzeitig auch das Wohlergehen unserer KinderGeht es Ihnen auch so? Dann empfehle ich Ihnen das Seminar an der Haufe Akademie http://www.haufe-akademie.de/94.17 und freue mich, wenn wir uns dort sehen!

Frauen in Balance: Karriere gestalten. Familie managen. Alltag organisieren.
Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Die nächsten Termine:
9. + 10. Juni 2015 Köln
13. + 14. Juli 2015 München (nur noch wenige freie Plätze)
21. + 22. Oktober 2015 Berlin

IMG_0321
Vereinbarkeit vor allem ein Frauenproblem?Frauen erschwert es den Aufstieg, wenn das Thema Vereinbarkeit vor allem als Frauenproblem verstanden wird. Heute sei es kein Problem mehr, als Mutter eine verantwortungsvolle Führungsposition zu übernehmen, sagt Christiane Vorspel, Bereichsleiterin IT bei der Commerzbank, interene Mentorin und Mutter von zwei Kindern. “Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist eine der wichtigsten Fragen. Es braucht Vorbilder, die zeigen, dass es geht“, sagt sie. Die Unternehmen müssten dafür die richtigen Rahmenbedingungen schaffen – für Mütter wie Väter.

Für Sie auch interessant:

Herzliche Grüße
Silke Mekat

Ganz schön stressig: ein Leben im „Flummi-Modus“

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
gerade jetzt hetzten wir von Termin zu Termin und die to do Liste scheint auch nicht kürzer zu werden. Da tut es gut kurz mal abzutauchen. Für ein komplettes Entspannungsprogramm fehlt einem meistens sowieso die Zeit. Aber versuchen Sie es doch mit einer dieser Entspannungsübungen, die sich fast nebenbei durchführen lassen, egal ob auch Zuhause oder im Büro.

  1. Richten Sie Ihren Blick auf einen Punkt in der Ferne. Was ist das Weiteste, das Sie mit bloßem Auge noch erkennen können? Wandern Sie nun mit den Augen den Horizont entlang. Das wirkt beruhigend und entspannt die Augen

 

  1. Strecken Sie Arme, Oberkörper und Füße einmal richtig durch. Das lockert die Muskulatur und kann Verspannungen lösen. Gähnen Sie, denn auch das entspannt.

 

  1. Atmen Sie einige Male tief ein und aus. Spannen Sie nun alle Körperpartien an, die Sie bewusst beeinflussen können. Halten Sie diese Körperspannung für ca. 30 Sekunden – dann den ganzen Körper entspannen und bewusst nachspüren wie sich der Körper jetzt anfühlt. Wiederholen Sie die Übung einige Male – und genießen Sie die Wechselwirkung von Anspannung und Entspannung!

Allen, die mehr erfahren wollen empfehle ich das Seminar: Frauen in Balance: Karriere gestalten. Familie managen. Alltag organisieren.

Für den Termin in Köln vom 9. – 10.06.2015 gibt es noch einige, wenige, freie Plätze. Erfahren Sie in dieser Auszeit vom Alltag, wie Sie mit den Herausforderungen des Berufs- und Familienlebens erfolgreich, zufrieden und ausgewogen umgehen. Lernen Sie Strategien, um diesen Spagat erfolgreich zu meistern. Hier geht´s zum Seminar

Nicht nur für uns Erwachsene ist der Alltag manchmal ganz schön anstrengend.

So kommen kleine „Flummis“ zur Ruhe

Auch Kindern macht der moderne Alltag häufig ganz schön zu schaffen. Reizüberflutung, Leistungsdruck und Freizeitstress lassen viele nicht zur Ruhe kommen.  Kindgerechte Entspannungsübungen bringen kleine Zappelännchen wieder ins Gleichgewicht.

Ein paar Anregungen für die Entspannung mit Kindern unterschiedlichen Alters finden Sie hier:

www.urbia.de/magazin/gesundheit/kinder/entspannung-fuer-kinder

 

 

Viel Vergnügen und herzliche Grüße

 

 

 

Ich mach‘ das selbst! – Eigene Grenzen erkennen und sich vor Überforderung schützen

Kennen Sie das vielleicht auch?

  • Sie machen alles selbst und stoßen irgendwann an Ihre Grenzen?
  • Sie fühlen sich gestresst, müde oder ausgelaugt – einfach überfordert

 

Gerade wir Frauen haben ja gerne einen Perfektionstick:

Am liebsten wären wir die perfekte Frau, Tochter, Freundin, Sportlerin, Mitarbeiterin, Chefin, Mutter, Geliebte, Schwester …. So viel Perfektion kann nur eins machen: unsympathisch und einen völlig auslaugen Von den dunklen Ringe unter den Augen,  drohenden Magengeschwüren und so weiter mal ganz zu schweigen.

Was kann man tun?

  • Überdenken Sie die alltäglichen Arbeiten. Muss die Bettwäsche gebügelt sein? Müssen die Fenster alle 4 Wochen geputzt werden?
  • Entwickeln Sie Toleranz. Wenn Sie Aufgaben an andere (Familienmitglieder, Kollegen, etc.) abgeben, dann gestatten Sie dem anderen es auf seine Art zu tun. Hauptsache die Arbeit wird getan, wie ist doch eigentlich nebensächlich
  • Lassen Sie Dinge auch einmal liegen. Gerade jetzt vor Weihnachten muss nicht alles perfekt sein, es ist eh schon genug zu tun.
  • Suchen Sie sich Unterstützung. Schreiben Sie doch einmal auf, was im Haushalt alles zu erledigen ist und überlegen Sie, wer ausser Ihnen das tun kann. Alice Schwarzer sagte mal „Hausarbeit ist Menschenarbeit,  nicht Frauenarbeit“
  • Schreiben Sie auch die einzelnen Tätigkeiten auf, die zu einer grossen Tätigkeit gehören. Was muss ein Kind tun, wenn es sein Zimmer aufräumen soll?

Vielleicht ist nach Ostern, wenn wieder etwas mehr Ruhe eingekehrt ist, Zeit, um sich mal ein paar Gedanken über Ihren persönlichen Kurs zu machen. Mit den obigen Tipps, können Sie ihm auf die Spur kommen.

Herzliche Grüße

Schlagwörter-Wolke